Liste Anforderungen Probenmaterial


an den Transport/Verpackung des Probenmaterials:
Probeneinsendungen für die Bakteriologie vor dem Austrocknen bewahren!

Blutfilterstreifen:
(vom Labor lieferbar): trocken, im Papierkuvert (1 Streifen / Untersuchungsparameter), normaler Postversand.

Blut/Serum:
unbeschichtete Blutröhrchen, per EMS, ev. gekühlt

Kot:
Kotröhrchen oder 2-3 mal in Plastik verpackt, per EMS ev. gekühlt

Futter/Einstreu:
per EMS, trocken

Tiere/Organmaterial:
per EMS, 2-3mal in Plastik verpackt, saugfähiges Füllmaterial, gekühlt

Hautgeschabsel/Haare:
trocken, Dose/Kuvert

Tupfer:
Transporttupfer (vom Labor lieferbar)

Gefrierlagerung/-versand
nur nach Absprache mit der Laborleitung /Labortierarzt

Besondere Anforderungen:
Hämophilus sp., ORT-Untersuchungen: erfolgreiche Kulturversuche nur bei Einlangen des Probenmaterials im Labor innerhalb 24 Stunden ab Entnahme

Chlamydien Ag-Elisa:

Aus Konjunktival-, Vaginaltupfern, (Harnproben):
Probeneinsendung nur in spezieller Pufferlösung!
Im Labor anfordern! Nur Plastik/Papiertupfer verwenden!

Mindesteinsendemengen:

  • Vollblut: 2 ml, Serum: 0,5 ml
  • Einstreu: ca. 1 Hand voll, 1 Jausensack
  • Organe: im Ganzen
  • Haare: 1 dichtes Haarbüschel, bevorzugt mit Haarwurzeln
  • Futter: 1 kg
  • Kot: 1 Kotröhrchen, 1 Hand voll


Verderbliche Proben bitte jedenfalls beim Transport kühlen!

Die Proben werden nach Eingang im Labor bearbeitet.
In dringenden veterinärmedizinischen Fällen können Proben für die Testung vorgezogen werden, wenn dies in vorheriger telefonischer Absprache mit der Laborleitung/Labortierarzt vereinbart wurde.

Angaben zur eingesandten Probe:
Kennzeichnung des Probenmaterials zur eindeutigen Identifizierung, Alter des/der Tiere, Krankheitsverlauf, klinische Symptome, Haltungsbedingungen, Proben-Entnahme-Bedingungen, Datum der Probenahme

Für die praxisbezogene Erst- und Endbefundung ist ein kurzer Vorbericht mit Angabe einer allfälligen Prämedikation von Vorteil.

 

Wir möchten Sie als unsere Kunden darüber informieren, dass die POST auf einer entsprechenden Kennzeichnung der Pakete oder Briefe bei Versand von Patientenproben bzw. Tierkörpern besteht:

Nummer "UN 3373" im aufgestellten Quadrat, sowie "Biologischer Stoff, Kategorie B" für Patientenproben
(z.B. Kot, Blut, ...) sowie Kennzeichnung "Medizinisches Untersuchungsgut" beim Versand von Tierkörpern oder -teilen.

Weitere Angaben erhalten Sie bei der Post-Gefahrgutfolder

Tierarzt GmbH Dr. Mitsch
1110 Wien, Hauffgasse 24
Tel: 01 / 749 66 01, Fax: 01 / 749 65 97